Chronischer Stress

Chronischer Stress

Stark. Fähig. Fleißig.

So sehen dich die Leute. Es ist schwer, immer die Anlaufstelle für Familie, Freunde und Kollegen zu sein. Ständig Probleme lösen, Support leisten, Abhilfe schaffen, Erwartungen und Termine einhalten. Sie sehen, wie du dafür sorgst, dass alles und jeder zufrieden ist.

Sie hinterfragen niemals deine Fähigkeit, alles zu schaffen.

Ich verstehe es. Stark, fähig und klug zu sein, macht es leicht, in diese Rolle zu fallen. Sich Zeit zum Ausruhen zu nehmen fühlt sich fast fremd an oder wie Zeitverschwendung. Deine „Ausfallzeit“ ist gefüllt mit dem Nachdenken darüber, was noch getan werden muss, Termine, Projekte, Aufgaben und wie andere Leute es tun.

Und was ist mit mir?

Aber ich sehe dich. Ich sehe dich wirklich. Gestresst. Überlastet. Am Ende.
Jeder hat ein Limit und es schleicht sich ein, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann. Es braucht auch viel Energie, um es zu verbergen.
Antworten: “Mir geht es gut”, wenn es wirklich schön wäre, zu schreien, zu rennen oder aufzuhören. Es ist schwer zu erkennen, dass deine Aufgabe darin besteht, alles zu verwirklichen und die Dinge zusammenzuhalten.
Das Gefühl von Ärger gegenüber Mitarbeitern, der Familie und Freunden kann die Folge sein.

Warum können die Leute nicht sehen, dass du eine Pause brauchst und dass du nicht alles bewältigen kannst? Möglicherweise kannst du es ihnen nicht mitteilen. Eines der größten Hindernisse im Umgang mit chronischem Stress ist es, sich die Erlaubnis zu geben, verwundbar zu sein. Akzeptiere, dass du nicht alles kannst.

Lass mich dir helfen, Grenzen für DICH zu setzen.

Gesunde Mengen an Stress können gut für uns sein. Es hält uns motiviert,    energetisiert und fokussiert. Andererseits können extreme Mengen an anhaltendem Stress einen ernsthaften emotionalen und physischen Preis fordern. Unbehandelter chronischer Stress kann zu gesundheitlichen Problemen wie Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Depressionen, Angstzuständen, Muskelschmerzen und einem geschwächten Immunsystem führen. Es ist also wichtig, dass sich bald etwas ändert.

Wie viel von dem, was dich belastet, kannst du wirklich nicht tragen? Gibt es Dinge, die du abgeben, loslassen oder ablehnen kannst? Beim Umgang mit Stress geht es in erster Linie darum, sich die Erlaubnis zu geben, Grenzen zu setzen und deine Stärken zu nutzen, um den Stress anders zu handhaben. Du wirst immer noch Dinge erledigen, Termine einhalten, Unterstützung leisten und stark sein. Bei mir lernst du es einfach auf eine andere, produktivere Art und Weise.

Kontaktiere mich noch heute. Du musst nur innehalten. Nicht schreien oder rennen oder aufhören.

Du musst nicht weiter so gestresst sein.
Ruf mich noch heute unter 0661 / 20695808 an, um eine kostenlose telefonische Beratung zu erhalten, wie ich dir helfen kann.