Kann man Tiere hypnotisieren?

Ich setze Hypnose bei der Arbeit mit Tieren ein, um positive Veränderungen in der Gefühlslage des Tieres zu erzeugen.
 

Zeigt Ihr Haus- oder Reittier z.B. Drohgebärden, Stress, Trauer oder Wut in bestimmten Situationen? Das was Hypnose beim Menschen leisten kann, nämlich die Arbeit an emotionalen Konflikten und Problemen oder auch an Fehlkonditionierungen kann auf die Arbeit mit Tieren übertragen werden.

Ich arbeite mit der bewährten Technik der „Stellvertreter Hypnose“. Hier übernimmt ein vertrauter Mensch (Reiter, Besitzer des Haustieres, usw.) die Rolle als „Stellvertreter“ für sein geliebtes Tier, dem geholfen werden soll.

Bei dieser besonderen Form der Hypnose muss das Tier nicht in der Praxis anwesend sein, da ein Angehöriger oder eine enge Bezugsperson stellvertretend hypnotisiert werden. Dies ermöglicht auch die Betreuung von „großen“ Tieren wie z.B. Pferde.

Es ist mir wichtig nach einer Stellvertretersitzung in Kontakt zu bleiben und Fortschritte wie Entwicklungen zu besprechen. Sie können ca. 1 bis 3 Sitzungen einplanen.

Wie bei regulären Hypnosesitzungen mit Menschen gilt auch hier: Stellvertreterhypnose ist kein Ersatz für ärztliche Behandlung oder den Gang zum Tierarzt / Tierheilpraktiker.

Hinweis: Trotz Ihrem Einverständnis und Ihrem guten Willen zur Veränderung, bin ich nicht in der Lage ein Heilversprechen abzugeben. Heilen kann der Körper nur sich selbst. Mit der Hypnose geben wir einen deutlichen Impuls an das Unterbewusstsein, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Kontakt / Buchung